Torloses Unentschieden gegen SV Karsee

06.10.2019

Nach dem torlosen Unentschieden des FV Langenargen im Heimspiel gegen den SV Karsee, freute sich der Gästetrainer Thorsten Weigold über den gewonnenen Punkt, während sich FVL-Coach Emil Petca eher wortkarg präsentierte.

Nicht nur er war mit der Erwartung in das Spiel gegangen, gegen den Tabellenletzten  die Punkte einfahren zu können. Dass es nicht leicht werden würde, war klar, denn der SV Karsee präsentierte sich zuvor schon verbessert, hatte sein Trainer doch wieder einen starken Kader zur Verfügung, nachdem einige Verletzte wieder genesen waren. Andererseits machten es die Gastgeber dem SVK in der ersten Hälfte durch eine sehr schlampige Spielweise leicht, ihr Tor sauber zu halten. Wer weiß aber, wie das Spiel gelaufen wäre, hätte Armin Alvari in der 10. Minute nicht Pech gehabt, als er einen präzisen Rückpass von Samet Yacizi direkt abnahm, die Kugel aber am Pfosten landete. Im zweiten Durchgang drückte Langenargen aber auf das Gaspedal und es rollten die Angriffswellen auf das Tor des Aufsteigers. Bis auf einen Freistoß von Stefan Fischer, den FVL-Schlussmann Christian Lutz gerade noch über die Latte lenken konnte, war vom SV Karsee im Angriff wenig zu sehen. Sie hatten es schließlich ihrem überragenden Torhüter Benajmin Diem zu verdanken, der sich in mutig in die Schüsse warf und die Stürmer des FVL zur Verzweiflung brachte. Aufopfernd kämpfend brachte der SVK das Unentschieden schließlich über die Zeit.

Die 2. Mannschaft des FV Langenargen verpasste gegen den SV Tannau II einen möglichen Sieg. Kareem Nader brachte den FVL II schon in der 3. Minute in Führung, welche Kilian Pichler schon in der 10. Minute wieder ausglich. In der 34. Minute verwandelte Tim Slangen einen Strafstoß sicher zum 2:1. Kaum gejubelt, da zog der SV Tannau durch Christian Braun wieder gleich. Als man sich schon mit einem Unentschieden abfinden wollte, sorgte Luca Kessler für den 2:3-Auswärtssieg des SV Tannau II.

 

 

 

 

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum