Trainingsstart mit verändertem Kader

06.02.2019

Früher als üblich startete der FV Langenargen in der letzten Woche mit der Vorbereitung auf die restlichen Spiele der Rückrunde der Saison 2018/2019. Das Trainerduo Michael Wölfle und Emil Petca hat es zukünftig mit einem über die Winterpause veränderten Kader zu tun. Einerseits müssen zwei Abgänge kompensiert werden, andererseits gilt es, mehrere Neuzugänge in die beiden Mannschaften des A-Liga-Aufsteigers einzufügen.

Mit Veldan Salcinovic und Abdulsamet Yazici haben zwei Stürmer mit Torjägerqualitäten den FVL verlassen. Während Veldan Salcinovic sich dem Liga-Konkurrenten TSG Ailingen angeschlossen hat, kehrte Abdulsamt Yazici zu seinem Stammverein SC Markdorf zurück. Der Landesligist kämpft gegen den Abstieg und hofft auf Tore des Rückkehrers, um dem Sturz in die Bezirksliga entgehen zu können. Mit vier vielversprechenden Neuzugängen rechnet man beim FVL aber fest damit, die entstandenen Lücken schließen zu können. Aus der Jugend des VfB Friedrichshafen schloss sich der 18jährige Yanus Graf dem A-Ligisten an und der 20jährige Fabian Elshani spielt zuletzt beim Landesliga-Team des FV Ravensburg. Aus Gambia stieß der quirlige Lamin Camara zum FVL und mit Thuram Tchatieu, der zuletzt für den FC Dostluk Friedrichshafen die Kickstiefel schnürte, kam eine interessante Verstärkung für die Defensive nach Langenargen.

„Ihr habt in der Vorrunde ganz stark gespielt, darauf können alle stolz sein“, lobte Michael Wölfle seine erste Mannschaft. Mit 21 Punkten auf dem Konto stehe man auf dem gewünschten Platz im Mittelfeld, „aber der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt nur zwei Punkte“, warnte Wölfe sein Team. Co-Trainer Emil Petca stellte vor dem ersten Training den positiven Teamgeist in den Vordergrund, „der sich auch in der zweiten Mannschaft eingestellt hat und mit dazu beitrug, auch in der B-Liga erfolgreich abgeschnitten zu haben“.

Neben ihren zielgerichteten Übungseinheiten wollen die Trainer mit verschiedenen Aktionen die mannschaftliche Geschlossenheit fördern und gleichzeitig auch für Abwechslung sorgen. So hat man sich schon eine anstrengende, gleichzeitig aber auch spaßige Trainingseinheit beim Boxteam Langenargen absolviert. Ein Bowlingabend, oder auch der Besuch eines Handballspiels, sollen dazu beitragen, die Mannschaft zu formen.

Damit auch bei schlechtem Wetter durchgehend trainiert werden kann, wurden für einige Tage Kunstrasenplätze in der Umgebung angemietet. Das erste Testspiel findet am 10. Februar ab 13.30 Uhr  gegen die SG Aulendorf auf dem Platz der Sportfreunde Friedrichshafen statt. Bis zum offiziellen Start am 17. März bei der SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz werden noch fünf weitere Testspiele dazu beitragen, dass der FV Langenargen gut vorbereitet in diese Aufgabe gehen wird. Denn: „Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, lautet die Losung von Michael Wölfe und Emil Petca an ihre Spieler.

 

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum