Pfosten und Latte verhindern Auswärtssieg der D-Junioren

16.09.2018

Am vergangenen Samstag spielte die neuformierte D2 der SGM Langenargen/Eriskirch  in ihren nagelneuen Takko-Trikots am ersten Spieltag in Krumbach gegen die SGM Neukirch/Tannau und unterlag in einem torreichen Spiel mit 6:5.

Die ersten Minuten gehörten der SGM LA/EK, doch mehrere gute Torchancen konnten nicht genutzt werden. Stattdessen gingen die Gastgeber mit ihrem ersten Torschuss in der 10. Minute in Führung. Nun ging es Schlag auf Schlag, Giulian erzielte den Ausgleich. Wenig später die erneute Führung für Neukirch durch ein Traumtor in den Winkel, dann wieder Ausgleich nach einem tollen Alleingang von Giulian. Kurz vor der Halbzeit kassierten die Jungs dann durch einen indirekten Freistoß zwei Meter vor dem Tor den erneuten Rückstand.

Im zweiten Durchgang ging es ähnlich spannend weiter. Raffael, Leo und Nico konnten ihre Chancen nicht nutze, stattdessen erzielten die Gastgeber zwei Treffer und sie zogen auf 5:2 davon. Die SGM vom See steckte aber nicht auf. Mit den Toren von Gulian und Nico kam man auf 5:4 heran und machte weiter Druck. Bevor aber der Ausgleich erzielt werden konnte, verwandelte die SGM Neukirch/Tannau einen Foulelfmeter zum 6:4. Die Gäste kämpften mutig weiter, es reichte aber nur noch zum Anschlusstreffer durch Leo in der letzten Minute.

Insgesamt wäre in diesem Spiel mehr drin gewesen, so die Trainer,  aber vier Mal sei  der Ball am Pfosten oder an der Latte gelandet. Dazu habe man eine Elfmeterchance nicht nutzen können. Es sei aber ein „super Spiel“ gewesen, das für die Zukunft hoffen lasse.

DM / GBR

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum