Viel Spaß beim FVL-Nikolausturnier

08.12.2017

Stimmt das, spielte der FC Chelsea gegen Real Madrid am Nikolaustag in der Festhalle Langenargen? Wäre das wirklich geschehen, stünde die Gemeinde sicher Kopf. In Wahrheit trug der Fußballverein Langenargen zum ersten Mal wieder nach vielen Jahren Paus ein vereinsinternes Nikolaus-Turnier aus, zu dem sich die bunt aus Juniorenspielern, Aktiven und Senioren zusammengewürfelten Mannschaften Phantasienamen gaben und um den Turniersieg spielten. Am Ende schlug der FC Chelsea mit den Spielern Martin Dillmann, Veldan Salcinovic, Max Dier, Tilo Hepp und Florian Lanz die Konkurrenz „aus Madrid“ knapp mit 3:2 und durfte sich so über einen Gutschein für ein Mannschaftsessen im La Veranda freuen. „Wir wollen mit viel Spaß heute Fußball spielen und damit auch die Gemeinschaft fördern“, gaben die Organisatoren Jürgen Ebert und Michael Wölfle den rund 50 Kickern mit auf den Weg.  Während im Foyer der Festhalle Mario Schwingen die Spieler und Gäste bewirtete, ging auf der Spielfläche das Konzept der Veranstalter auf.  Die Mannschaften wurden so ausgelost, dass sie sich aus allen Altersgruppen zusammensetzten. So spielte dann zum Beispiel der 13jährige C-Jugendliche der Spielgemeinschaft Langenargen/Eriskirch neben dem 50jährigen AH-Spieler und dem 25jährigen Kicker der 1. Mannschaft um den Einzug in die Finalspiele. Platz drei belegte „Manchester City“ durch einen glattes 2:0 über den „FC Barcelona“. „Bayern München“ oder „Borussia Dortmund“ blieben schon in der Vorrunde auf der Strecke.

Bei der Siegerehrung versprach der FVL-Vorsitzende Werner Dillmann, „diese gelungene Veranstaltung zu einer Tradition werden zu lassen.“

 

 

 

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum