FVL-Förderteam kooperiert neu mit Tettnang und Kressbronn

07.08.2018

Die vor mehreren Jahren von den erfahrenen Trainern Reiner Steck und Michael Wölfle entwickelte Idee, talentierte junge Fußballer aus dem Kreis des FV Langenargen besonders zu fördern, zieht weitere Kreise. Neben dem bisherigen Partner TSV Eriskirch, wurden nun auch der SV Kressbronn und der TSV Tettnang in die Kooperation der Juniorenabteilungen mit aufgenommen.

Einmal in der Woche werden ausgewählte Talente im Sportzentrum Langenargen fußballerisch besonders geschult. „Diese Ergänzung zum normalen Training hat bereits mit Meisterschaften der D- und C-Junioren des FVL bzw. der Spielgemeinschaft FV Langenargen/TSV Eriskirch Früchte getragen“, sagte Reiner Steck.  Vor der Sommerpause belohnten nun die Trainer, in deren Kreis aktuell auch der Nachwuchstrainer Jonas Weißhaupt aufgenommen wurde, die Spieler der Jahrgänge 2005 bis 2008 mit einem spektakulären Erlebnistag im Xtreme-Jumphouse in Ulm. Die riesige Trampolinhalle bot den Kinder mit 70 Trampolinen, einem FreeJump-Bereich und anderen Attraktionen eine unvergessliche, zugleich aber sehr anstrengende Zeit, wie der Verein berichtet.

Gleichzeitig sei dieser Ausflug der altersbedingte Abschied der Juniorenspielern Ben Oeckl und Jakob Müller, die von Anfang an dabei gewesen seien „und trotz sehr guter Leistungen dem Verein treu bleiben“, wie Reiner Steck erfreut sagte.

Um dem Fördertraining einen besonderen Anstrich zu geben, organisierten die Trainer neue Trikots mit dem speziellen Fördertraining-Logo, die noch vor der Sommerpause im Training eingeweiht wurden.

Für sportliche Anreize sorgten nach Auskunft des Vereins auch die Teilnahmen an besonderen Turnieren. So sei im Winter ein Leistungsvergleich in der Halle mit den Stützpunkten aus Ailingen, Ravensburg und dem Perspektivkader „SC Freiburg“ für die Kinder ein Höhepunkt gewesen.

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum