Klarer 5:0-Erfolg beim SC FN

Am Mittwoch Pokal gegen Ailingen

05.08.2018

Am letzten Mittwoch wurde das Pokalspiel des SC Friedrichshafen gegen den FV Langenargen aufgrund eines Gewitters beim Stand von 3:0 für den FVL abgebrochen. Am Sonntag zeigte der Aufsteiger in die A-Liga erneut seine Stärken und erreichte nach einem 5:0-Erfolg relativ leicht die zweite Runde.

„Wir waren die klar bessere Mannschaft, haben trotz der Hitze ordentlich gespielt und das Spiel kontrolliert“, lautete die Zusammenfassung der Begegnung von Langenargens Trainer Michael Wölfle. Die Gäste führten bereits ab der 10. Minute mit 0:1, als Murat Kocygit eine Vorlage von Veldan Salcinovic clever aufnahm und mit einem Lupfer den Torhüter überlistete. Nur zwei Minuten später schob Murat Kocygit den Ball ungehindert zum 0:2 in die Maschen.  In der 25. Minute trug sich Murat Kocygit mit dem 0:3 erneut in die Torschützenliste ein. Der SC Friedrichshafen zeigte sich schon jetzt geschlagen und kam nur zu wenigen Entlastungsangriffen. Für den 0:4-Pausenstand sorgte schließlich Omar Kaniwar mit einer gelungenen Einzelleistung. „Nach dem Wechsel haben wir läuferisch stark nachgelassen“, bemängelte Michael Wölfle das Spiel seiner Elf. Einerseits sei es natürlich die Hitze gewesen, welche die Spieler geschlaucht habe, andererseits war es auch der große Vorsprung, mit dem sich das Team des FVL schon früh zufrieden gab. In der 60. Minute machte Abdulsamet Yacizi mit dem 0:5 den Sack endgültig zu. Julian Strobel hatte ihm den Ball perfekt aufgelegt, sodass es nicht mehr schwer war, den Treffer zu erzielen.

Am nächsten Mittwoch wird es in der 2. Pokalrunde für den FVL ungleich schwerer werden. Auf eigenem Platz erwartet man ab 18.30 Uhr nämlich den Ligakonkurrenten TSG Ailingen.

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum