Der Oldie machts

Vier Tore von Andreas Lanz entscheiden das Spiel in Hege

27.10.2019

Am letzten Sonntag gewann der FV Langenargen das wichtige Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz mit 3:5. Vierfacher Torschütze war der 37jährige Andreas Lanz, der mit seiner Erfahrung das Spiel praktisch selbst entschied.

Schon Altbundestrainer Sepp Herberger hatte es gewusst: „Es gibt keine junge und alte Spieler, es gibt nur gute und schlechte.“  FVL-Trainer Emil Petca setzte  gegen die SGM Hege/Nonnenhorn/Bodolz neben Andreas Lanz auch auf die ebenfalls sehr erfahrenen Spieler Martin Dillmann und Asmir Prosic, um der zuletzt verunsicherten Mannschaft mehr Stabilität zu verleihen.

Dieses Rezept und die damit verbundene Kontertaktik ging von Anfang an auf.

Schon in der 3. Minute brachte Andreas Lanz den FVL in Führung, dem der 21jährige Fabian Elshani nur zehn Minuten das 0:2 folgen ließ. Nach einer halben Stunde lehnte sich der reichlich mitgereiste Anhang des FVL bequem zurück, als Andreas Lanz für das 0:3 sorgte. „Im Gegensatz zu den letzten Spielen hat heute einfach auch der Torabschluss gepasst“, freute sich Trainer Emil Petca.

Statt aber nachzulegen, kassierten die Gäste kurz vor dem Seitenwechsel durch Andrei Irimia das 1:3. Die Gastgeber versuchten nach dem Wiederanpfiff schnell das 2:3 folgen zu lassen, stattdessen machte ihnen erneut Andreas Lanz mit dem 1:4 einen Strich durch die Rechnung. Als der Torjäger des Tages auch noch für das 1:5 sorgte (59.), war das Spiel endgültig entschieden. Zwei  Freistoßtore in den Winkel in der 63. Und 89. Minute durch Jannick Glaser entlockten auch dem Gästeanhang ein bewunderndes Raunen, sie konnten aber den Langenargener Sieg nicht mehr gefährden.

Auch die zweite Mannschaft des FVL konnte mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Afrim Veslj machte in der 9. Minute das 0:1, dem Murat Kocyigit in der 18. Minute das 0:2 folgen ließ. Nach einem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch die SGM Hege II sorgte Nico Weihaupt noch vor der Pause für das 1:3. Als Murat Kocyigit in der 54. Minute das 1:4 erzielte, war auch dieses Spiel gelaufen. Die Anschlusstreffer in der 81. Und 90. Minute gefährdeten den dritten Sieg des FVL II aber nicht mehr.

 


 

 

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum