Andreas Rentschler im 1000er-Club der Schiedsrichter

29.10.2016

Nur wenige Fußball-Schiedsrichter können darauf stolz sein, mehr als 1000 Spiele geleitet zu haben. Der für den FV Langenargen pfeifende Schiedsrichter Andreas Rentschler gehört nun seit wenigen Wochen auch zum illustren Kreis im „Tausender-Club“. Der heute 61jährige hat bereits mit 17 Jahren die Schiedsrichterprüfung abgelegt. Sein Talent und seine Regelkunde führten bald dazu, dass Andreas Rentschler den Aufstieg bis in die Landesliga schaffte und dort Spiele im gesamten Bereich des Württembergischen Fußballverbandes leiten durfte. Zusätzlich assistierte er in der Oberliga den jeweiligen Unparteiischen als Linienrichter an der Seitenlinie. Nach einer kurzen gesundheitsbedingten  Pause stellte sich der Langenargener wieder der Schiedsrichtergruppe Friedrichshafen zur Verfügung, wo er fast an jedem Wochenende zum Einsatz kommt. „Zeitweise leite ich auch schon mal zwei Spiele hintereinander oder springe als Vertreter ein, wenn ein Kollege kurzfristig ausfällt“, berichtet der Jubilar. Gerne würde er auch etwas kürzer treten, aber der Schiedsrichtermangel führe dazu, „dass auch ich als alter Hase mehr Spiele leiten muss, als allgemein üblich“, berichtet Rentschler. Über das Schiedsrichteramt hinaus engagiert er sich in seinem Heimatverein auch in der Juniorenabteilung, deren Leiter er vier Jahre war. Bei den Heimspielen des FVL betreut Rentschler außerdem die jeweils angereisten Schiedsrichter.

 


 

 


 

 

 

Spielbericht

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum