Es "wumselte" im Sportzentrum

FC Dekadent gewinnt Elferturnier

21.07.2019

Beim vierten Elfmeterturnier des FV Langenargen musste das Team von „Gräbenen V“ im Finale seine Hoffnung auf den dritten Turniersieg schnell begraben. Gegen die fünf Jungs des „FC Dekadent“ hatten die erfahrenen Kicker aus dem Langenargen Wohngebiet mit 1:3 das Nachsehen. Den dritten Platz eroberte sich der Vorjahressieger „ Boxteam Langenargen“ vor dem „Team Honigdachs“.

Das schwäbische Wort vom „wumseln“ drückt genau aus, was man am letzten Freitag zwischen 17 und 21 Uhr im Sportzentrum Langenargen beobachten konnte. Bekanntlich „wumselt“ es dann, wenn viele Menschen in relativer Unruhe sich auf einer Fläche bewegen. Dies war eindeutig der Fall, denn 24 Mannschaften waren der Einladung des FV Langenargen gefolgt, um mit viel Spaß und gesundem Ehrgeiz die Elfmeterkönige 2019 auszuspielen. Organisator Martin Dillmann musste in den Tagen zuvor noch vier Nachmeldungen in den Turnierplan integrieren. „Mehr geht nicht mehr“, sagte am Ende der umtriebige Leiter der Veranstaltung, der weitgehend mit den Spielern der 1. und 2. Mannschaft für den reibungslosen Ablauf sorgte. Bei mehr Mannschaften würde der gesteckte Zeitrahmen nicht mehr eingehalten werden, schließlich müsse man vor Einbruch der Dunkelheit die Veranstaltung über die Bühne gebracht haben. „Das Schöne an dem Turnier ist, dass Jung und Alt, Jungs und Mädchen, gelernte Kicker und reine Anfänger erfolgreich daran teilnehmen können“, sagte Dillmann abschließend. „4 Engel und Lars“, eine Mädchenmannschaft, die sich mit Torhüter Lars verstärkt hatte, kam so auf Platz zehn und auch „Die Grabienen“ oder die SVK-Girls schlugen sich prächtig. Dem Team vom Partnerschaftsverein Noli nützte es am Ende auch nichts mehr, dass sie sich für ihren Torhüter Torwarthandschuhe vom Veranstalter ausgeliehen hatten. Am Ende fanden sie sich im Keller der Tabelle wieder.

Am Ende trug das warme Wetter dazu bei, dass die Teilnehmer nach der Siegerehrung noch lange in bester Stimmung am Platz blieben. „Schön, dass es so ist, denn damit finden die Langenargener wieder mehr zusammen“ freute sich Martin Dillmann, der nach einem langen Tag auch froh war, spät in der Nacht endlich die Klappen des Verkaufsstandes schließen zu können.

 

 


 

 

 

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum