Sieg über den TSV Eschach II bringt die Relegation

Entscheidungsspiel am Sonntag in Kressbronn gegen den SC FN

09.06.2018

Als Omar Kaniwar, Mittelstürmer und Torjäger des FV Langenargen, in der 78. Minute des Spiels zwischen dem FVL und dem TSV Eschach II einen platzierten Eckball von Veldan Salcinovic unhaltbar zum 2:1 zwischen die Pfosten setzte, brachen im Sportzentrum alle Dämme. Der Jubel kannte keine Grenzen, denn die über 200 Zuschauer wussten, dass mit diesem Treffer das Tor zum Aufstieg in die Kreisliga A ganz offen stehen wird und der FVL sein Minimalziel, die Relegation zu erreichen, geschaffte hatte.  Aber das Spiel war noch nicht zu Ende. Der TSV Eschach II, für den es in diesem Spiel nur noch um die goldene Ananas ging, zeigte sich als hartnäckiger Gegner, der nichts verschenken wollte. Mehrmals kamen die Gäste gefährlich vor das Langenargener Gehäuse, in dem sich Neuzugang Burhan Palloshi als Meister seines Fachs zeigte. Der Kosovare war erst vor zehn Tagen zum FVL gestoßen und musste gleich einspringen, war Stammtorhüter Alexander Birk doch wegen einer starken Prellung nicht einsatzfähig und sein Stellvertreter Christian Lutz fiel kurzfristig wegen einer Grippe aus. In der 83. Minute fischte Burhan Palloshi einen flachen Ball mit einer Blitzreaktion aus der Ecke und verhinderte so den Ausgleich.

Der FVL ging mit dem Wissen in das Spiel, dass nur ein Sieg helfen könnte, die Relegation zu erreichen. Entsprechend engagiert ging die von den Trainern Michael Wölfle und Christian Regler klug eingestellte Mannschaft zur Sache, biss sich aber in der Abwehr der Landesliga-Reserve die Zähne aus.  Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte führten einige Konter zu gefährlichen Situationen vor dem Eschacher Tor. Vom Anpfiff der zweiten 45 Minuten gab Langenargen Gas, um zu einer Vorentscheidung zu kommen. Aber auch Eschachs Schlussmann erwies sich als Könner, der kein Gegentor zulassen wollte. In der 61. Minute wurde es für kurze Zeit still im Stadion, als der gerade erst eingewechselte Mathias John den Ball zum 0:1 in den Torwinkel hämmerte. Die Langenargener Trainer reagierten schnell, indem sie das Spielsystem umstellten. Nico Weishaupt kam ins Spiel und brachte über den linken Flügel Druck in das Angriffspiel des FVL. Kaum war er auf dem Feld erreichte seine scharfe Flanke Veldan Salcinovic, der den Ball in der 72. Minute zum 1:1 über die Linie drückte. Der Rest des Spiels wurde schon erzählt. Die Feier nach dem Spiel wollte kein Ende nehmen.

Die Reserve des FVL gewann das letzte Rundenspiel gegen die Sportfreunde nach Toren von Adis Gorinjac, Osman Öksüz und Alex Schefner sicher mit 3:1 und darf sich nun über einen hervorragenden fünften Tabellenplatz freuen.

Die Relegation gegen den SC Friedrichshafen findet am 17.6. ab 14 Uhr auf dem Sportplatz des SV Kressbronn statt.

 

 

 

 

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum

FVL in Feierlaune nach dem Spiel