Fußballzwerge - "echt filmreif"

21.10.2019

„Fertig!  Können wir endlich los?“ brüllt es aus dem Flur. Mein Sohn kann es wieder mal kaum erwarten

Es ist Freitag kurz nach zwei Uhr am Mittag. Und damit noch beinahe 3,5 Stunden bis das Fußball-Training losgeht. Die Kickschuhe zieht er schon alleine an. Bei jedem anderen Schuh lässt er sich dagegen gerne helfen.

Freitag ist aber auch ein besonderer Tag. Da ist Bambini-Training.

Ab 17:30 Uhr empfängt der neue Bambini-Trainer Armin Alvari die Jungs und Mädchen im Sportzentrum in Langenargen.

Armin spielt in der 1. Mannschaft beim FV Langenargen und deshalb ein „Fußballprofi“, wie ich immer wieder von den Kindern aufgeklärt werde.

Und tatsächlich ist man beim FV Langenargen  sehr stolz, in Armin einen jungen und ausgebildeten Trainer für die Bambinis gewonnen zu haben.

Die Bambinis sind die jüngsten Kicker zwischen vier und sechs Jahren im FV Langenargen.

Einmal pro Woche werden die Kinder spielerisch an das „große“ Fußballspiel herangeführt.

„Mega anstrengend“ sagt mein Sohn nach etwa zehn Minuten und wirft mir die Trainingsjacke bei der ersten Trinkpause zu. Diese hat er sich kurzum selber verordnet und erklärt mir, was er gerade alles gemacht hat und er versichert sich auch, ob ich auch alles gesehen habe.

Doppelt! Nur um sicher zu gehen. 

Kurzweilig also auch für alle zuschauenden Eltern und zum Teil „echt filmreif“, wie eine Mutter bemerkte.

Auf kleinen Turnieren können die Bambinis dann erste Mannschafts- und Spielerfahrungen sammeln und sich mit anderen Mannschaften aus der Umgebung messen.

„Drei gegen drei“ auf Mini-Tore und noch ohne Torwart, dafür aber in „richtig echten und voll coolen“ Trikots. Acht Minuten dauert ein Spiel und landet der Ball im Tor, wird in Bundesliga-Manier gejubelt.

Ein großer Spaß also für alle, die Lust am Kicken haben. Auch für den zuschauenden Vater.

Nikolai Schlotmann

 


 

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum