Drei Punkte gegen den FC - Soll erfüllt

22.04.2019

Erheblich schwerer als erwartet war es für den FV Langenargen, um am letzten Sonntag gegen das Schlusslicht FC Friedrichshafen zu den Punkten zu kommen. „Der FC hat sich gar nicht so schlecht angestellt“, lobte FVL-Trainer Michael Wölfle den Gegner. „ Die haben gekämpft und es uns zeitweise schwer gemacht, unser Spiel aufziehen zu können“, ergänzte Wölfle. Andererseits habe es sich seine Mannschaft auch unnötig schwer gemacht. „In den ersten 20 Minuten haben wir prima gespielt. Als das Führungstor aber nicht klappen wollte, haben wir die Geduld verloren und verkrampft nach vorne gespielt“, ergänzte Co-Trainer Emil Petca. In der 23. Minute hätte es fast mit dem Führungstor geklappt, als Omar Kaniwar den Ball von der Grundlinie zurück auf Nico Weishaupt passte. Dieser nahm den Ball direkt ab, aber Gianpero la Mela im Tor der Gäste reagierte glänzend. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel klappte es dann aber doch. FVL-Schlussmann Burhan Palloshi fing einen Eckball ab und drosch ihn verzögerungslos in die gegnerische Hälfte, wo Omar Kaniwar die Dreierkette überlief und dann den Ball über den herauslaufenden Torhüter zum 1:0 hob. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste zu einigen guten Szenen und trotz hoher Ballbesitzquote, konnte Langenargen zunächst nicht erfolgreich die Angriffe abschließen. In der 77. Minute sorge aber Fabian Elshani mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Eine präzise Flanke von Nico Weishaupt brachte er sicher im langen Toreck unter. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff dann das 3:0 durch Jonathan Ungemach, der aus 25 Metern den Ball in den Torwinkel hämmerte.
Das Spiel der 2. Mannschaften wurde auf Wunsch des FC Friedrichshafen auf den 30. April verlegt.

 


 

 

 

 

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum