FVL wünscht sich beim ersten Heimspiel einen Sieg

Nach einem spielfreien Wochenende empfängt der FV Langenargen am Sonntag zu seinem ersten Heimspiel der Saison den TSV Oberreitnau. Langenargen startete bekanntlich mit einer deftigen 6:1-Niederlage beim Meisterschaftsaspiranten Türk SV Wangen. Mit dem gleichen Ergebnis fertigten die Wangener am letzten Sonntag den TSV Oberreitnau ab, der schon eine Woche zuvor ein halbes Dutzend Gegentore beim TSV Bodnegg einstecken musste.  Oberreitnaus Trainer Heiko Franz sieht grundsätzlich viel Potential in seiner Mannschaft, musste aber zum Saisonauftakt stark ersatzgeschwächt antreten. Beim FVL hat man die Niederlage in Wangen "gut weggesteckt", wie sein Spielleiter Jürgen Ebert erfreut feststellte.  Neidlos habe man die Stärke von Türk SV Wangen anerkennen müssen, der allerdings auch von der einen oder anderen Abwehrschwäche des FVL profitieren konnte. An diesem Problem habe man in den letzten vier Trainingseinheiten gearbeitet. Nachdem auch FVL-Trainer Gökmen Öksüz aus dem Urlaub zurück sei und seiner Mannschaft entsprechende positive Impulse geben konnte, geht man in Langenargen hoffnungsvoll in das Spiel gegen Oberreitnau. Der Verlierer dieser Begegnung wird die rote Laterne der B-Liga übernehmen müssen. Für beide Mannschaften wohl Motivation genug, mit einem guten Spiel genau das verhindern zu wollen.

Die 2. Mannschaft des TSV Oberreitnau hat bisher noch kein Spiel bestritten, während der FVL bei Türk Wangen einen bereits sicher geglaubten Sieg hergeben und noch mit dem Schlusspfiff den Ausgleichstreffer hinnehmen musste. So wünscht man sich beim FVL beim ersten Heimspiel auch einen Sieg, zu dem die Mannschaft ganz sicher das entsprechende Potential hat.

  • Facebook Metallic

Facebook

FVL-gefällt mir

© Florian Mayer                                              Impressum